Pure Erholung
für die ganze Familie!

Die Rheinaue Walsum liegt eingebettet zwischen den Städten Duisburg und Dinslaken am Niederrhein. Im Jahr 1990 wurden 550 ha der insgesamt 609 ha großen Fläche zum Naturschutzgebiet erklärt. Zudem wurde sie Ende der 90er Jahre bei der Europäischen Union als EU-Vogelschutzgebiet gemeldet. Als Naturschutzgebiet bietet sie zahlreichen vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten Zuflucht. In der Rheinaue Walsum wurden bis zu 187 verschiedene Vogelarten – die als Brutvögel, Durchzügler und Wintergäste die Rheinaue als Lebensraum nutzen – festgestellt.

 

Im Naturschutzgebiet Rheinaue liegt die

Quelle der Mineralwassermarke Römerwall.

 

Das Naturschutzgebiet Rheinaue ist ein ideales Naherholungsgebiet für ausgedehnte Spaziergänge durch die Auenlandschaft und am Ufer des Rheins. Denn die Rheinaue bietet eine schöne, abwechslungsreiche Landschaft mit kleinen Teichen, Röhrrichtzonen, feuchten Wiesenflächen sowie einer typischen niederrheinischen Heckenlandschaft mit Weißdorn, kleinen Feldgehölzen, Obstbäumen und Kopfweiden.

 

Das Beobachten von seltenen Vogelarten –

wie beispielsweise die bis zu 10.000 arktischen Bläss- und Saatgänse, die im Winter das Rheinvorland als Rast- und Äsungsplatz

nutzen – macht den Ausflug zum Erlebnis für alle Generationen. Ob jung, ob alt. Das Naturschutzgebiet bietet etwas für alle. Ob für Naturliebhaber oder für aktive Menschen.

 

Karte von der Rheinaue